Wir legen Wert auf ihre Privatsphäre

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzerverhalten zu analysieren und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Für die ordnungsgemäße Funktion der Webseite sind keine dieser Cookies erforderlich. Bitte überprüfen Sie die nachstehenden Punkte und willigen Sie in die jeweiligen Verwendungen dieser Cookies ein.

Informationen
Name Google Analytics-Cookie
Anbieter Google
Zweck Verfolgen der Nutzungsdaten und -kennzahlen von Webseitenbesuchern.
Cookie-Name GOOGLEANALYTICS
Cookie-Verfallsfrist Ein Monat

Informationen
Name ColdFusion CFIDE/CFTOKEN-Anwendungscookie
Anbieter Adobe ColdFusion
Zweck Ermöglichen einer reibungsloseren Nutzung.
Cookie-Name CFTOKENS
Cookie-Verfallsfrist Ein Monat

Informationen
Name Cookie-Alarm Popup-Cookie
Anbieter Media Dog Productions
Zweck Ausblenden des Cookie-Warnsystems bei nachfolgenden Besuchen der Webseite.
Cookie-Name COOKIEALERT
Cookie-Verfallsfrist Ein Monat
SPEICHERN & VERLASSEN
Datenschutzerklarung  /  Impressum
Vermilion Im DialogVermilion Im Dialog KontaktKontakt
Menu

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Aufsuchung, Erschließung und Verwertung von Öl- und Gasvorkommen wird in Deutschland durch das Bundesberggesetz („Bundesberggesetz“ oder „BBergG“) geregelt. Vor Beginn der Explorationsarbeiten oder der Produktion ist es notwendig eine Erlaubnis oder Bewilligung zu beantragen und erteilt zu bekommen. 

Das Bundesberggesetz unterscheidet zwischen Explorations- und Produktionskonzessionen:

  • Eine Explorationskonzession („Aufsuchungserlaubnis“) erteilt die Erlaubnis zur Aufsuchung.
  • Eine Produktionskonzession („Gewinnungsbewilligung“) ist eine Erlaubnis, die in der Bewilligung angegebene Ressource zu gewinnen, zu nutzen oder zu vermarkten.

Für die Zuteilung einer bergbaulichen Konzession ist den Behörden eine detaillierte technische Planung aller beabsichtigten Explorations- oder Produktionsarbeiten vorzulegen. Sie muss vom jeweiligen Bundesland durch Fachbehörden (Bergämter) genehmigt werden.

Der Inhaber einer Gewinnungsbeteiligung muss auf sämtliche geförderte Ressourcen Lizenzgebühren („Förderzins“) entrichten. Um rohstoffarme Bundesländer nicht zu benachteiligen, wird der Förderzins dem Länderfinanzausgleich zugeschlagen. Derzeit liegt der Förderzins für die Erdgasgewinnung bei 30 Prozent. Er wird unabhängig von anderen Unternehmensbesteuerungen erhoben.

Vermilion unterstützt die aktuellen Diskussionen zum Berg- und Wasserrecht, die eine stärkere Verbindung zwischen Umwelt- und Bergbauinteressen herstellen und eine verstärkte Einbindung von Öffentlichkeit und Verwaltung fordern. Wir werden entsprechende neue Vorschriften schon vor ihrem Inkrafttreten befolgen.


(Sofern nichts anderes vermerkt ist, beziehen sich Verweise auf dieser Website wie „Vermilion“, „das Unternehmen“, „wir“ und „unser“ auf die Mitarbeiter und Betriebe, die mit Vermilion Energy Inc. und/oder den Tochtergesellschaften einschließlich der deutschen Tochtergesellschaft Vermilion Energy Germany GmbH & Co. KG verbunden sind, deren Betriebe und Tätigkeiten der Schwerpunkt dieser Website sind.)

Vermilion Energy Germany
GmbH & Co. KG

Baumschulenallee 16
30625 Hannover
Tel: +49 (0) 511 / 544 14 50
Fax: +49 (0) 511 / 544 14 569
Bürgerkontakt
dialog / vermilionenergy, com
+49 (0) 511 / 544 14 544
Unser Soziales Engagement
24-Stunden-Rufbereitschaft
+49 5921-8341-0