KontaktKontakt
Menu

Fragen und Antworten

Vermilion möchte ein guter Nachbar sein. Daher suchen wir den Kontakt mit all denen, die von unseren Aktivitäten berührt werden. Wir haben einen Fragen- und Antwortkatalog zusammengestellt, der Vermilion und unsere Aktivitäten in Deutschland sowie unsere neuen Beteiligungen an produzierenden Erdgas- und Erdölfeldern in Niedersachsen besser verständlich machen soll. Wenn dennoch Fragen offenbleiben, schreiben Sie uns an dialog@vermilionenergy.com

Fragen und Antworten zu Vermilion Energy Germany in Deutschland

Warum ist Vermilion daran interessiert, Gas und Öl in Deutschland aufzusuchen und zu produzieren?
Der deutsche Markt ist für uns interessant, weil es unerschlossene Potenziale in langfristig etablierten Produktionsgebieten gibt und gleichzeitig hohe Umweltschutz- und Sicherheitsstandards gesetzlich festgelegt sind. Da Vermilion bereits seit 1997 in Europa aktiv ist, sind wir mit diesen Standards bestens vertraut und schätzen diese. In Deutschland ist Vermilion seit 2014 im Rahmen von Beteiligungen an fördernden Gasfeldern aktiv. Dem folgten 2015 eine Beteiligung an Explorationslizenzen sowie 2016 die Übernahme produzierender Erdgas- und Erdölfelder. Unser Ziel ist, die Förderung von Gas und Öl auszubauen, indem wir die bestehende Produktion verbessern und neue konventionelle Gas- und Ölvorkommen aufsuchen.

Inwiefern ist die Erdgas- und Erdölförderung heute noch lohnenswert?
Für die Förderung von Erdgas und Erdöl wird heute die ganze Expertise deutscher Ingenieurskunst zum Einsatz gebracht. Dies erschließt uns neue Förderpotenziale auch in komplexeren Lagerstätten und schafft parallel solide Beschäftigungsmöglichkeiten für deutsche Arbeitnehmer.

Inwiefern engagiert sich Vermilion im Rahmen der Vorhaben für den Schutz der Umwelt?
Die Prioritäten von Vermilion sind Gesundheit, Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit – und zwar in genau dieser Reihenfolge. Dies bedeutet, dass das Wohl der Anwohner, unserer Mitarbeiter und der Natur für uns vor jedem Gewinnstreben steht. Umweltverträglichkeitsprüfungen und Öffentlichkeitsbeteiligung tragen dazu bei, dass ein Höchstmaß an Gesundheitsschutz und Naturschutz erreicht wird. Als eins von nur fünf Öl- und Gasunternehmen weltweit wurde Vermilion durch die Nichtregierungsorganisation CDP (Carbon Disclosure Project) mit einem Platz auf der sogenannten „A“-Liste honoriert. Dies bestätigt unser starkes Engagement für Umwelt und Nachhaltigkeit.

Wie steht Vermilion zu den geplanten Veränderungen im Bergrecht in Deutschland?
Wir unterstützen die jüngsten Veränderungen in den Bergbau- und Wassergesetzen, die eine stärkere Verknüpfung zwischen Umwelt- und Bergbauinteressen vorsehen und eine stärkere Einbeziehung der Öffentlichkeit und Verwaltung erfordern. Wir sehen nicht nur eine strikte Umsetzung dieser neuen Vorschriften vor, sondern streben in Sachen Öffentlichkeitsarbeit ein höchstmögliches Maß an Transparenz an.

Ist eine Anwendung der Hydraulic-Fracturing-Technologie geplant?
Alle geologischen Formationen, in denen wir Gasreserven vermuten, sind „konventionelle“ Lagerstätten. Die Förderung von Schiefergas ist damit nicht Teil unserer Aktivitäten. Um das Gas aus den Formationen zu gewinnen, planen wir, modernste Bohr- und Fördertechnikverfahren einzusetzen. Nur dann, wenn die in Deutschland etablierte Fracking-Technologie im Sandstein sich als die einzige vernünftige Technologie herausstellt, um das Gas zu gewinnen, wird diese Technologie gewählt werden.

Wie sieht Vermilion die "Energiewende"?
Wir sind überzeugt, dass Erdgas relativ umweltfreundlich ist und weiterhin eine wichtige Rolle in der Energiewende spielen wird. Erdgas ist der umweltfreundlichste aller fossilen Energieträger und für die Wärme- und Stromerzeugung gut geeignet. Gaskraftwerke sind für die Energiewende notwendig, da sie die starken Schwankungen bei der Erzeugung erneuerbarer Energie ausgleichen können. Erdgas unterstützt damit eine nachhaltige Energiewende. Wir sind darüber hinaus der festen Überzeugung, dass die Produktion von Erdgas in einem stark regulierten Umfeld wie in Deutschland erfolgen sollte. Hierdurch wird auch die Versorgungssicherheit erhöht, während die Abhängigkeit von Gasimporten reduziert wird.

Über Vermilion:
Vermilion ist ein internationales Energieunternehmen, das in der Aufsuchung, Entwicklung, Gewinnung und Optimierung von Erdgas- und Erdölfeldern in Nordamerika, Europa und Australien tätig ist. Im Jahr 1994 in Calgary, in der kanadischen Provinz Alberta, gegründet, blickt das Unternehmen heute mit über 700 fest angestellten Mitarbeitern auf eine über 20-jährige erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück.

Die Prioritäten von Vermilion sind Gesundheit, Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit – und zwar in dieser Reihenfolge. Dies bedeutet, dass das Wohl der Anwohner, unserer Mitarbeiter und der Natur für uns an erster Stelle steht. So ist Vermilion eins von nur 193 Unternehmen weltweit, die es 2016 auf die Klimaliste „A“ der Nichtregierungsorganisation CDP 2016 geschafft haben. Für den Energiesektor ist Vermilion das einzige nordamerikanische Energieunternehmen auf dieser Liste. Weltweit betrachtet, ist Vermilion einer von nur fünf gelisteten Öl- und Gaskonzernen. Darüber hinaus zählt Vermilion laut dem ISS (Institutional Shareholder Services) zu den zehn Prozent der kanadischen börsennotierten Unternehmen mit guter Unternehmensführung und wurde in der Umfrage des Great Place to Work® Instituts in Kanada, Frankreich, Niederlande und auch Deutschland als „Best Workplace“ ausgezeichnet. Vermilion engagiert sich zudem für die Belange der Gemeinden in den Regionen, in denen wir aktiv sind.

Fragen und Antworten zum Erwerb produzierender Erdgas- und Erdölfelder in Niedersachsen

Wie im Juni 2016 angekündigt, übernimmt Vermilion Energy Germany GmbH & Co. KG („Vermilion“) Beteiligungen an produzierenden Erdgas- und Erdölfeldern in Niedersachsen von ENGIE E&P Deutschland GmbH (früher GDF Suez). Die operative Übernahme erfolgte zum 1. Januar 2017. Seitdem ist Vermilion Energy Germany GmbH & Co. KG offizieller Ansprechpartner für produzierende Erdöl- und Erdgasfelder in Niedersachsen, in denen wir Betriebsführer sind.

Vermilion führt damit die langjährige Tradition der Erdgas- und Erdölförderung in Deutschland und in Niedersachsen fort. Die nähere Region um Gifhorn ist die Wiege der Erdölförderung in Deutschland. Schon im 19. Jh. wurde in Oelheim das damals für flüssige Kohle gehaltene Öl gefördert. Seitdem hat sich vieles geändert und weiterentwickelt. Dies gilt auch in Bezug auf die Gasförderung in Ostfriesland, die seit Jahrzehnten etabliert ist.

Was genau hat Vermilion erworben und was ist das Ziel des Erwerbs?
Vermilion hat Anteile an 9 Erdöl- und 4 Erdgasfeldern erworben und wird hiervon zukünftig 5 Erdölfelder im Betriebsbereich Osthannover und 3 Erdgasfelder im Betriebsbereich Ostfriesland als Betriebsführer operieren. Mit diesem Erwerb etabliert sich Vermilion neben der Aufsuchung auch in der Gewinnung von konventionellem Erdöl und Erdgas als Betriebsführer in Niedersachen und ist darüber hinaus an weiteren produzierenden Feldern beteiligt. Das kurzfristige Ziel in den erworbenen Feldern ist die Optimierung der bestehenden Produktion und die Erhöhung der Öl- und Gasreserven.

Wo befinden sich die Produktionslizenzen?
Die neu erworbenen Produktionslizenzen, im bergrechtlichen sogenannte Bewilligungen, liegen im Kernland der deutschen Gas- und Ölindustrie in Niedersachsen, das seit mehreren Jahrzehnten für Explorations- und Produktionsaktivitäten bekannt ist. Hierbei insbesondere in den Landkreisen Gifhorn/Peine und Leer/Aurich. Die Namen der Erdgas- und Erdölfelder sowie ihrer Landkreise sind anbei aufgelistet.

Erdgasfelder
Landkreis/Ort Name Laufende Produktion(1) Bewilligungsinhaber
Stadt Emden Uphuser Meer

 
Landkreis Leer Leer  
Landkreis Aurich Grosses Meer    
Landkreis Heidekreis Dethlingen    
Erdölfelder
Landkreis/Ort Name Laufende Produktion(1) Bewilligungsinhaber
Stadt Braunschweig Rühme-Vordorf    
Landkreis Gifhorn Vorhop    
Landkreis Gifhorn Knesebeck    
Landkreis Gifhorn Hankensbüttel    
Stadt Hannover Höver    
Landkreis Peine Oelheim Sued    
Landkreis Peine Eddesse Nord    
Landkreis Gifhorn Lüben    
Landkreis Gifhorn Lüben West    
(1) Stand Dezember 2016

Von wem bekommt Vermilion die Bewilligung?
Mit der Übernahme der Erdöl- und Erdgasfelder geht die Bewilligung von ENGIE auf Vermilion über. Bei dieser Art der Bewilligungsübergabe prüft das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) die Eignung des Bewilligungsempfängers. Für weitere konkrete betriebliche Maßnahmen muss Vermilion neue Anträge beim LBEG stellen. Darüber hinaus nimmt Vermilion Kontakt mit relevanten Behörden, Vereinen, Anwohnern und weiteren Interessenten auf, die von dem jeweiligen Projekt berührt werden.

Was haben Land und Kommunen davon?
Vermilions Engagement ist auf eine langjährige Intensivierung der Arbeiten an den Produktionsstandorten ausgerichtet. Dadurch wird zwangsläufig die Expertise der vor Ort arbeitenden Mitarbeiter und Zulieferunternehmen weiter entwickelt. Die gesetzliche Förderabgabe an das Land und die Unternehmensbesteuerung können deutlich positive Impulse für die lokale Wirtschaft bedeuten.

Was bedeutet diese Änderung für Nachbarn der Produktionsstätten?
Vermilion wird die Tradition der Nachbarschaftspflege an den übernommenen Standorten fortsetzen und weiter ausbauen. Darüber hinaus legen wir besonderen Wert auf Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz sowie einen fortlaufenden Austausch mit Anwohnern und anderen Interessengruppen.

Inwiefern engagiert sich Vermilion im Rahmen der Vorhaben für den Schutz der Umwelt?
Die Prioritäten von Vermilion sind Gesundheit, Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit – und zwar in genau dieser Reihenfolge. Dies bedeutet, dass das Wohl der Anwohner, unserer Mitarbeiter und der Natur für uns vor jedem Gewinnstreben steht. Umweltverträglichkeitsprüfungen und Öffentlichkeitsbeteiligung bewirken ein Höchstmaß an Standards für Gesundheit, Sicherheit und Natur. Die Aufnahme von Vermilion auf die sogenannte „A“-Liste als eins von weltweit fünf Gas- und Ölunternehmen mit besonders guter Berichterstattung im Jahr 2016 durch die Non-Profit-Organisation CDP zeigt unser starkes Engagement für die Umwelt und Nachhaltigkeit.

Wozu berechtigen die übertragenen Lizenzen?
Das deutsche Bundesberggesetz unterscheidet bei den Lizenzen zwischen einer Aufsuchungserlaubnis und einer Bewilligung. Eine Aufsuchungserlaubnis ist eine befristete erste Zulassung für die Exploration – d.h. die Aufsuchung möglicher Erdgas- oder Erdölressourcen. Eine Bewilligung gestattet die Förderung. Konkrete betriebliche Maßnahmen, wie seismische Untersuchungen, die Errichtung eines Bohrplatzes oder eine Bohrung, erfordern entsprechende Betriebspläne, die in diesem Fall vom LBEG geprüft werden. Bevor Vermilion an den Standorten neue Maßnahmen durchführt, müssen wir – wie beschrieben – entsprechende Betriebspläne einreichen und gegebenenfalls vorbereitende Studien durchführen.

Wann wird der Vertrag in Kraft treten?
Die offizielle Eigentumsübergabe erfolgte am 1. Januar 2017.

Wer wird der Betriebsführer der erworbenen Felder sein?
Vermilion ist bergrechtlich gesehen Bewilligungsinhaber von 5 Ölfeldern im Betriebsbereich Osthannover und von 3 Gasfeldern im Betriebsbereich Ostfriesland. Operative Betriebsführerschaft liegt in Osthannover bei Vermilion, in Ostfriesland bei der ENGIE Deutschland GmbH. In 4 fremdoperierten Feldern bleiben EMPG und DEA Betriebsführer.

Wie wird Vermilion seine operativen Arbeiten durchführen?
Vermilion möchte ein guter Nachbar sein und unternimmt große Anstrengungen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Wir berücksichtigen alle relevanten Gesetze, Regeln und Vorschriften und werden mit höchster Rücksicht auf Sicherheits- und Umweltstandards arbeiten sowie uns transparent in den Gemeinden engagieren, in denen wir tätig sind. Wir werden dabei unsere betrieblichen Erfahrungen aus fast zwei Jahrzehnten aus Frankreich und den Niederlanden nutzen. In beiden Ländern haben wir erfolgreich, sicher und umweltschonend gearbeitet und uns in den Kommunen sozial engagiert. Das bedeutet gute Nachbarschaft für uns.

Mit welchen Technologien wird Vermilion in dieser Region Erdöl fördern?
Die Optimierung der Feldesentwicklung erfolgt durch unterirdisch abgelenkte Bohrungen und lagerstättentechnische Maßnahmen sowie durch Ersatz der entnommenen Flüssigkeitsmengen (Voidage Replacement). So können wir heute deutlich mehr aus den lange bekannten Feldern fördern.

Was sind die wichtigsten Ziele für Ihre Aktivitäten?
Das Ziel ist die Optimierung der bestehenden Produktion in den konventionellen Erdöl- und Erdgasfeldern und der Erhöhung die Erdöl- und Ergasreserven. Hierbei schließen wir Aktivitäten zur Förderung unkonventioneller Kohlenwasserstoffe aus Schiefergasformationen aus.

Wann planen Sie Feldeinsätze?
In den kommenden Monaten wird Vermilion das Produktionsverhalten bewerten und Maßnahmen festlegen und priorisieren. Hierbei steht die bestehende Infrastruktur im Vordergrund bevor auch neue Bohrungen weitere Reserven erschließen sollen. Eine frühe Kommunikation mit der Öffentlichkeit ist hier ein wichtiger Eckpfeiler der geplanten Genehmigungsverfahren. Gemeinsam mit den Gemeinden werden wir daran arbeiten, die möglichen ökologischen Auswirkungen, die unsere Projekte auslösen können, zu minimieren.

Ist eine Anwendung der Hydraulic-Fracturing-Technologie geplant?
Wir planen keine Förderung von Schiefergas. Alle geologischen Formationen, in denen wir Gasreserven vermuten, sind „konventionelle“ Lagerstätten. Um das Gas aus den Formationen zu gewinnen, planen wir, modernste Bohr- und Fördertechnikverfahren einzusetzen. Nur dann, wenn die in Deutschland etablierte Fracking-Technologie im Sandstein sich als die einzige vernünftige Technologie herausstellt, um das Gas zu gewinnen, wird diese Technologie gewählt werden.

Über Vermilion:
Vermilion ist ein internationales Energieunternehmen, das in der Aufsuchung, Entwicklung, Gewinnung und Optimierung von Erdgas- und Erdölfeldern in Nordamerika, Europa und Australien tätig ist. Im Jahr 1994 in Calgary, in der kanadischen Provinz Alberta, gegründet, blickt das Unternehmen heute mit über 700 fest angestellten Mitarbeitern auf eine über 20-jährige erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück.

Die Prioritäten von Vermilion sind Gesundheit, Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit – und zwar in dieser Reihenfolge. Dies bedeutet, dass das Wohl der Anwohner, unserer Mitarbeiter und der Natur für uns an erster Stelle steht. So ist Vermilion eins von nur 193 Unternehmen weltweit, die es 2016 auf die Klimaliste „A“ der Nichtregierungsorganisation CDP 2016 geschafft haben. Für den Energiesektor ist Vermilion das einzige nordamerikanische Energieunternehmen auf dieser Liste. Weltweit betrachtet, ist Vermilion einer von nur fünf gelisteten Öl- und Gaskonzernen. Darüber hinaus zählt Vermilion laut dem ISS (Institutional Shareholder Services) zu den zehn Prozent der kanadischen börsennotierten Unternehmen mit guter Unternehmensführung und wurde in der Umfrage des Great Place to Work® Instituts in Kanada, Frankreich, Niederlande und auch Deutschland als „Best Workplace“ ausgezeichnet. Vermilion engagiert sich zudem für die Belange der Gemeinden in den Regionen, in denen wir aktiv sind.


(Sofern nichts anderes vermerkt ist, beziehen sich Verweise auf dieser Website wie „Vermilion“, „das Unternehmen“, „wir“ und „unser“ auf die Mitarbeiter und Betriebe, die mit Vermilion Energy Inc. und/oder den Tochtergesellschaften einschließlich der deutschen Tochtergesellschaft Vermilion Energy Germany GmbH & Co. KG verbunden sind, deren Betriebe und Tätigkeiten der Schwerpunkt dieser Website sind.)

Vermilion Energy
Germany GmbH & Co. KG

Airportcenter Schönefeld, Gebäude B
Mittelstraße 5 - 5a - 12529 Schönefeld
Tel: +49 (0) 30 / 634 991 900
Fax: +49 (0) 30 / 63 497 810

24-Stunden-Rufbereitschaft: +49 5921-8341-0
Bürgerkontakt
dialog / vermilionenergy, com
+49 (0) 30 / 63 499 1924
Unser Soziales Engagement